Bayern Beamte Hessen News Tarifrunde 2018

Öffentlicher Dienst 2018: Das erwartet die Beamten und Angestellten im neuen Jahr

Silvester, 2018, öffentlicher Dienst

2018 wird für die Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst ein spannendes Jahr. Auf dem Plan: Die TVöD-Tarifrunde 2018, das erste Regierungsjahr von Schwarz-Gelb-Grün im Bund, zwei Landtagswahlen und viele neue Gesetze und Regeln, die in Kraft treten. Unsere Jahresvorschau

TVöD-Tarifverhandlung: Start im Februar 2018

Für die Angestellten bei Bund und Gemeinden steht das erste Quartal 2018 im Zeichen der TVöD-Tarifrunde 2018. ver.di wird gemeinsam mit den anderen Gewerkschaften am 8. Februar 2018 die Tarifforderungen vorstellen, mit denen die Gewerkschaften in die Verhandlungen ziehen werden. Zur Debatte steht eine Tabellenerhöhungen im Gesamtvolumen von sechs Prozent mit einer sozialen Komponente. Wir werden die Tarifverhandlungen begleiten. Abonnieren Sie unseren TVöD-Newsletter und folgt uns hier…

Schwarz-Gelb-Grün: Motor für digitale Verwaltung?

Wann genau die neue Bundesregierung ihre Geschäfte aufnimmt, hängt von den Koalitionsverhandlungen ab. Gerade innenpolitische Themen gelten als strittig, wie etwa die Zuwanderung, die innere Sicherheit und auch finanzpolitische Aspekte. Fakt ist: Alle beteiligten Parteien wollen beim Thema Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung etwas bewegen. Bleibt abzuwarten, ob die neue Koalition wirklich ein Motor für eine digitale Verwaltung ist. Hier gibt es nochmal zum Nachlesen den Vergleich der Wahlprogramme zum Thema Innere Sicherheit…


Anzeige

Öffentlicher Dienst: Berufsunfähigkeit jetzt absichern


Landtagswahl in Bayern und Hessen: Neue Dienstherren?

Spannend wird es auch in Bayern und Hessen. Dort stehen im Herbst Landtagswahlen an. Zudem werden am 6. Mai 2018 neue Kreistage, Stadtvertretungen und Gemeindevertretungen in Schleswig-Holstein gewählt.

Streikrecht für Beamte: Bundesverfassungsgericht verhandelt

Bereits im Januar geht vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe die Debatte um das Streikrecht von Beamten in eine weitere Runde. Dürfen Beamte streiken oder nicht? Darüber wird das Gericht 2018 entscheiden. Anlass für das Verfahren sind Verfassungsbeschwerden mehrerer verbeamteter Lehrkräfte, die sich an Streiks beteiligt hatten und dafür disziplinarisch belangt wurden. ver.di unterstützt die Forderung nach einem Streikrecht für Beamte. Die Verhandlungen beginnen im Januar 2018. Weiterlesen…

Hamburger Beamte ab August 2018 in gesetzliche Krankenversicherung

Die Beamtinnen und Beamten in Hamburg sollen sich ab 1. August auch in einer Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versichern können. Mit dieser in Deutschland einmaligen Regelung soll ab 1. August 2018 auf Wunsch von Beamtinnen und Beamten statt individueller Beihilfe der hälftige Beitrag zu einer gesetzlichen oder privaten Krankenvollversicherung gezahlt werden, teilte die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz mit. Mehr zum Thema…

Mutterschutz: Neue Regeln treten 2018 in Kraft

Ab 1. Januar 2018 soll das Mutterschutzgesetz (MuSchG) mehr Frauen als bisher schützen, ob in der Schule, in Ausbildung oder im Studium. Es verbessert den Kündigungsschutz und verpflichtet die Arbeitgeber nun deutlicher, Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen so zu gestalten, dass eine Schwangerschaft kein Aus für die Berufstätigkeit bedeuten muss. Mehr zum Thema beim Bundesfamilienministerium…

Brückentage 2018: Lange Wochenenden voraus

Liegen gesetzliche Feiertage auf einem Donnerstag oder Dienstag, können sich Arbeitnehmer mit nur einem Urlaubstag ein langes Wochenende von vier Tagen sichern. Wann es sich für Beschäftigte 2018 lohnt, ein langes Wochenende einzuplanen, kann man auf der Internetseite des DGB nachlesen…

+++In den kommenden Wochen werden wir diesen Beitrag aktualisieren!+++

 

Mehr Geld für die Beschäftigten - alle Infos zum TVöD 2018

TVöD-Tarifrunde 2018: Jetzt Newsletter abonnieren

Die TVöD-Tarifrunde 2018 steht bevor. Keine News verpassen und den kostenlosen Newsletter abonnieren!

Herzlichen Dank! Fast fertig - prüfen Sie ihr E-Mail-Postfach und bestätigen Sie den Link.