Beamte Lehrer News Polizei Tarifrunde 2017

Beamtenbesoldung NRW: Beamte erhalten ab 1. April 2017 mehr Geld

Anfang März haben sich die Landesregierung und Gewerkschaften in NRW auf eine höhere Beamtenbesoldung für die BeamtInnen an Rhein und Ruhr geeinigt. Diese erhalten in zwei Schritten mehr Geld: ab April 2017 steigt die Besoldung um zwei Prozent und ab Januar 2018 um weitere 2,35 Prozent.

Der DGB NRW und die Landesregierung haben sich Anfang März auf eine Übertragung des Tarifergebnisses (TV-L) auf die Beamtinnen und Beamten verständigt. „Es ist ein großer Erfolg, dass das Tarifergebnis nicht nur 2017, sondern auch 2018 inhaltsgleich übertragen wird“, bewertete Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des DGB NRW, das Verhandlungsergebnis. Ab 1. April 2017 steige damit die Besoldung für Beamte und Versorgungsempfänger um 2,0 Prozent und ab 1. Januar 2018 erneut um 2,35 Prozent. „Darüber hinaus konnten wir erreichen, dass es keinen Versorgungsabschlag von 0,2 Prozent geben wird“, so Meyer-Lauber weiter. Jede Beamtin und jeder Beamte bekommt 2017 zudem mindestens 75 Euro monatlich mehr. Eine Kappungsgrenze werde es nicht geben, so Meyer-Lauber.

[contentblock id=40 img=gcb.png]

NRW-Beamtenbesoldung: Fairer Kompromiss

Anwärter und Referendare erhalten ein monatliches Plus von 35 Euro: Für die Anwärter haben die Gesprächspartner darüber hinaus auch einen zusätzlichen Urlaubstag ausgehandelt, so dass sie nun 29 freie Tage im Jahr haben. „Das Gesprächsergebnis ist ein fairer Kompromiss zwischen dem berechtigten Interesse unserer Beamtinnen und Beamten nach einer attraktiven Bezahlung und der Finanzierbarkeit durch den Landeshaushalt“, sagte NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans. „Wir haben uns an die bereits in der letzten Tarifrunde getroffene Vereinbarung einer dreimonatigen Verschiebung für 2017 gehalten. Auf der anderen Seite haben wir den bis 2017 fälligen Altersvorsorgeabzug für Beamtinnen und Beamte gestrichen, der nachteilig gegenüber den Angestellten war.“


Aktuelle News für Beamte – Newsletter abonnieren!


Newsletter +++ Jetzt anmelden für den kostenlosen Newsletter +++
Der kostenlose Newsletter von oeffentlicher-dienst-news.de informiert unabhängig und zeitnah über alle Themenfelder, die Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst angehen. Einfach Ihre E-Mail-Adresse in das folgende Newsletter-Feld eintragen, absenden und die eingehende E-Mail in Ihrem Account bestätigen - fertig!



NRW-Beamte nicht von allgemeiner Lohnentwicklung abgekoppelt

Das Verhandlungsergebnis zeige, dass starke Gewerkschaften gute Ergebnisse erzielten, kommentierte der DGB-Landeschef. „Wir haben dafür gesorgt, dass Beamte und Versorgungsempfänger in Land und Kommunen nicht von der allgemeinen Lohnentwicklung abgekoppelt werden. Denn klar ist: Eine erfolgreiche Arbeit in Schulen, Polizeidienststellen, Finanzbehörden und Verwaltungen hängt zu einem beträchtlichen Teil von der Motivation der Beschäftigten und ihrem hohen persönlichen Einsatz ab.“ Die Landesregierung habe sich konstruktiv gezeigt und sei den Gewerkschaften auf Augenhöhe begegnet, lobte Meyer-Lauber. „Das hat mit dazu beigetragen, dass wir ein schnelles und gutes Ergebnis erzielt haben und der Gesetzentwurf noch im März in den Landtag eingebracht werden kann.“


[contentblock id=27 img=gcb.png]
Mehr Geld für die Beschäftigten - alle Infos zum TVöD 2018

TVöD-Tarifrunde 2018: Jetzt Newsletter abonnieren

Die TVöD-Tarifrunde 2018 steht bevor. Keine News verpassen und den kostenlosen Newsletter abonnieren!

Herzlichen Dank! Fast fertig - prüfen Sie ihr E-Mail-Postfach und bestätigen Sie den Link.