Stellenanzeigen

Stellenanzeige: Stiftung Preußischer Kulturbesitz sucht Sachbearbeitung (m/w/d)

Karriere im öffentlichen Dienst
Anzeige

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz sucht eine Sachbearbeitung (m/w/d).

Stellenausschreibung vom 30.06.2022

In der Hauptverwaltung der Stiftung Preußischer Kulturbesitz – Bundesbehörde – ist in der Abteilung Organisation, Haushalt und Finanzservice, Innerer Dienst im Referat Ausstellungs- und Drittmittelprojekte zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Sachbearbeitung (m/w/d), Entgeltgruppe 9b TVöD, als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung befristet bis zum 31. Oktober 2023 zu besetzen.

Mit ihren international herausragenden Museen, Bibliotheken, Archiven und Forschungseinrichtungen zählt die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) zu den größten Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen weltweit. Unter ihrem Dach verbindet sie in besonderer Weise Kunst und Kultur mit Wissenschaft und Forschung. Dies macht sie zu einer modernen, dynamischen und zukunftsorientierten Einrichtung. Sie spielt nicht nur eine zentrale Rolle im Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftsleben, sondern ist auch eine der größten außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften in Deutschland und darüber hinaus.

Die Abteilung Organisation, Haushalt und Finanzservice, Innerer Dienst verantwortet eine Vielzahl von Themen, die für die gesamte Stiftung Preußischer Kulturbesitz von hoher Bedeutung sind. Hier wird der Haushaltsplanentwurf der Stiftung erstellt und die Haushaltskapitel des Präsidenten der SPK sowie der Staatlichen Museen zu Berlin werden hier bewirtschaftet. Die Abteilung koordiniert die Bauangelegenheiten der SPK und betreut die Drittmittel- und Ausstellungsprojekte der Staatlichen Museen zu Berlin. Nicht zuletzt verantwortet die Abteilung eine Reihe von Projekten aus den Bereichen E-Government und Verwaltungsmodernisierung.

Für die Position suchen wir eine dynamische selbstständige, teamfähige und zuverlässige Persönlichkeit, die auch in hektischen Zeiten einen kühlen Kopf behält.

Aufgabengebiet:

Durchführen des administrativen und finanziellen Projektmanagements im Zusammenhang mit den Drittmittelprojekten der SPK und den Staatlichen Museen zu Berlin gemäß den gesetzlichen und zuwendungsrechtlichen Vorschriften, u.a.

  • Beraten und unterstützen der Projektverantwortlichen zur finanziellen Abwicklung der Projekte
  • Verantwortlicher Abruf, Weiterleitung und Monitoring von Projektmitteln
  • Erstellen von zahlenmäßigen Verwendungsnachweisen gegenüber Zuwendungsgebern
  • Prüfen von Verwendungsnachweisen von Kooperationspartnern
  • Bewirtschaften des Mitteleinsatzes
    •  Durchführung von Verhandlungsvergaben und Direktaufträgen
    •  unterschriftsreifes Vorbereiten und Ausarbeiten von Verträgen
    •  Bearbeiten von Rechnungen und Gutschriften
  • Durchführen von statistischen Auswertungen, u. a. Monats- und Jahresabschlüsse
  • Mitarbeit am Ausbau von EU-Fördermöglichkeiten sowie Betreuung und Abrechnung von EU-Projekten einschließlich der Beratung bei der Antragstellung in EU-Rahmenprogrammen sowie Betreuen und Abrechnung von EU-Projekten

Anforderungen:

  • Fachhochschulabschluss/Bachelor der Fachrichtung Öffentliche Verwaltungswirtschaft, Public Management, erfolgreicher Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in des Verwaltungslehrgangs II oder eine vergleichbare Qualifikation oder auf das Aufgabengebiet bezogene gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • Sie arbeiten strukturiert und haben eine ausgeprägte Zahlenaffinität und Freude an der Arbeit mit komplexen Exceltabellen
  • Sie können sich gut in Deutsch und Englisch verständigen
  • Sie haben routinierte Erfahrung und Spaß bei der finanziellen Verwaltung von Fördermittelprojekten

Erwünscht:

  • Sie haben belegbare praktische Erfahrungen im Finanz- und Rechnungswesen oder im Beschaffungswesen
  • Ihnen sind die Wertgrenzen des öffentlichen Vergabewesens (UvGO) vertraut
  • Sie haben gute Kenntnisse im Vertragsmanagement

Die SPK bietet Ihnen:

  • einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in zentraler Lage Berlins
  • eine hilfsbereite Arbeitsatmosphäre in einem aufgeschlossenen Team
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen, z. B. durch eine flexible Arbeitszeit von 06.00 bis 21.00 Uhr – ohne Kernzeiten
  • Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • 30 Tage Erholungsurlaub
  • ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Zuschuss zu einem VBB-Firmenticket in Höhe von 40 € monatlich
  • Zuschuss zu Angeboten der Gesundheitsförderung in Höhe von jährlich 100 €
  • betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)

Die SPK begrüßt Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Als interdisziplinäre Kultur- und Forschungseinrichtung gewährleistet die Stiftung die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Bundesgleichstellungsgesetz. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Eine Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten ist grundsätzlich möglich.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte per E-Mail (möglichst in einem einzelnen PDF-Dokument bis zu 7 MB) unter Angabe der Kennziffer HV-303-2022 bis zum 21. Juli 2022 an:

Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Personalabteilung, Sachgebiet I 2 a, Von-der-Heydt-Str. 16-18, 10785 Berlin – E-Mail: bewerbungsmanagement@hv.spk-berlin.de

Bei einer Bewerbung in Papierform fügen Sie bitte nur Kopien bei, da wir die Unterlagen nicht zurücksenden können, es sei denn, Sie fügen einen frankierten Rückumschlag bei.

Ihre Daten werden im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und verarbeitet. Genaue Informationen erhalten Sie hier: www.preussischer-kulturbesitz.de/karriere/datenschutz.html

Ansprechpartnerin für Fragen zum Aufgabengebiet: Frau Mayrock (Tel.: 030 – 266 41 2766)

Ansprechpartner für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Herr Mittag (Tel.: 030 – 266 41 1710)

Anzeige