Bund Kommune News Tarifrunde 2020 TVöD

TVöD-Tarifrunde 2020: Arbeitszeit zentrales Thema für Beschäftigte im öffentlichen Dienst

Arbeitszeit, Zeit

Eine aktuelle Umfrage von ver.di unter Beschäftigten im öffentlichen Dienst zeigt, wie wichtig den Angestellten das Thema Arbeitszeit ist. Bei der anstehenden TVöD-Tarifrunde 2020 geht es deshalb neben mehr Geld voraussichtlich auch um die Arbeitszeit bzw um eine Wahlmöglichkeit zwischen Geld und Zeit.

Mehr 210.000 Beschäftigte im öffentlichen Dienst haben sich an der von ver.di in Auftrag gegebenen Umfrage beteiligt. Allein diese Zahl zeigt, wie wichtig den Angestellten bei Bund und Kommunen (und kommunalen Unternehmen) das Thema Arbeitszeit ist.

Arbeitszeit öffentlicher Dienst: Mehr Wahlfreiheit gewünscht

Die ver.di-Befragung hat ergeben, wie wichtig es den Beschäftigten ist, die Wahl zu haben, sich für mehr freie Zeit oder für mehr Geld zu entscheiden. Eine solche Wahlfreiheit ist für 92 Prozent der Befragten von großer Bedeutung. Wenn sie die Wahl bereits hätten, würden 57 Prozent der Beschäftigten die tariflichen Gehaltssteigerungen tatsächlich zur Verkürzung ihrer Arbeitszeit eintauschen. Diese Bereitschaft zieht sich durch alle Altersgruppen, wobei Frauen mit 58 Prozent ein mehr an Freizeit etwas stärker bevorzugen als Männer mit 55 Prozent.

Arbeitszeit öffentlicher Dienst: Wunsch nach Entlastung

Von besonderem Interesse stößt die Umwandlung bei Frauen zwischen 51 und 60 Jahren. In dieser Alterskohorte würden 60 Prozent der weiblichen Beschäftigten ihre Tariferhöhungen gegen mehr freie Zeit tauschen. „Angesichts der Personalkürzungen der letzten Jahre und der dadurch immer höher werdenden Belastungen im öffentlichen Dienst ist der Wunsch nach Entlastung deutlich erkennbar, übrigens von Mitgliedern wie Nicht-Mitgliedern gleichermaßen“, so der ver.di-Vorsitzende Frank Werneke, der im kommenden Jahr die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst für die Gewerkschaften leiten wird. „Diese wirklich sehr gute Beteiligung an unserer Befragung ist ein starkes Signal“, so Werneke.

Arbeitszeit Kommunen: Zu wenig Personal für zu viel Arbeit

Die Umfrage zeigt auch, wie stark die Beschäftigten von Arbeitsverdichtung und Personalmangel beeinträchtig sind. Überstunden werden von einer Mehrheit der Betroffenen nicht gemacht, um zusätzliches Geld zu verdienen oder aus Spass, sondern weil die vereinbarte Arbeitszeit nicht ausreicht und es zu wenig Personal gibt.

Anzeige

Arbeitszeit öffentlicher Dienst: Verkürzung der Wochenarbeitszeit

Besonders eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit käme für die meisten der Befragten in Frage. Dafür sprachen sich 60 Prozent der Männer und 55 Prozent der Frauen aus, die eine Umwandlung anstreben. 45 Prozent von ihnen würden lieber mehr freie Tage haben und je rund 30 Prozent wünschen sich ein Zeitkonto, um entweder länger in den Urlaub zu fahren oder früher in Rente zu gehen.

ver.di: Arbeitszeit weitere Abfrage

Ver.di wird auch in den nächsten Wochen am Thema bleiben und einzelne Aspekte der Befragung weiter vertiefen. Aus diesem Grund würden in den nächsten Wochen in einem zweiten Schritt Einzel- und Gruppeninterviews mit Vertretern der verschiedenen Berufsbereiche geführt. „Nach der quantitativen Umfrage folgt nun also die qualitative Befragung. Wir wollen so unsere Perspektiven erweitern und tiefere Einblicke bekommen“, so das für den öffentlichen Dienst zuständige ver.di-Bundesvorstandsmitglied, Christine Behle.

Ver.di-Umfrage Arbeitszeit: 210.000 TeilnehmerInnen

Die Befragung unter den 210.313 Beschäftigten im öffentlichen Dienst und weiteren 17.961 Beschäftigten aus privaten Unternehmen des Gesundheits- und Sozialwesens, Wohlfahrtsverbänden und kirchlichen Einrichtungen wurde von der Gesellschaft für empirische Sozialforschung und Evaluation uzbonn GmbH in Kooperation mit der Organisations- und Technologieberatung Ralf Stuth Consulting im Zeitraum zwischen dem 23. April und dem 30. Juni 2019 durchgeführt. Neben Fragen zur Arbeitszeit beinhaltet die Studie auch Fragen zu Besonderheiten im Tarifgebiet Ost, wo die Beschäftigten im Durchschnitt länger arbeiten als im Tarifgebiet West. Hier sprach sich eine große Mehrheit für die sofortige Angleichung der Arbeitszeit von Ost und West (58 Prozent) aus.

Die ver.di-Studie gibt es hier…

Kostenloser Newsletter zur TVöD-Tarifrunde 2020

Unser Newsletter informiert schnell und zeitnah über TVöD, TV-L und Beamtenbesoldung sowie aktuelle Meldungen für Angestellte und Beamte im öffentlichen Dienst.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet! Herzlichen Dank. Bitte prüfen Sie Ihren Mail-Eingang und ggbf auch den Spam-Ordner,