News

Tarifvertrag auf Beamte übertragen

dbb

Der dbb fordert, den Tarifvertrag der Länder auf die Beamten zu übertragen

Nachdem Bayern, Hamburg und Rheinland-Pfalz angekündigt haben, das Tarifergebnis für die 800.000 Tarifbeschäftigten der Länder auf die Beamten zu übertragen, sieht der dbb die anderen Länder weiter in der Pflicht, diesen guten Beispielen zu folgen.

„Wir nehmen erfreut zur Kenntnis, dass Sachsen-Anhalts Finanzminister Jens Bullerjahn dem Kabinett in der nächsten Woche eine Übernahme der Tariferhöhung vorschlagen will – wenn auch – leider ein ‚Haar in der Suppe‘ – mit einer zeitlichen Verzögerung der Besoldungserhöhung um drei Monate“, sagte Hans-Ulrich Benra, stellvertretender Bundesvorsitzender und Fachvorstand Beamtenpolitik des dbb, am 10. April 2015. Er erinnerte auch den sächsischen Finanzminister Georg Unland an dessen Zusicherung, dem Kabinett am 14. April die zeit- und inhaltsgleiche Übertragung des Tarifvertrags auf die Beamten und Versorgungsempfänger im Freistaat vorzuschlagen.

Die Presseerklärung des dbb gibt es hier…

Kostenloser Newsletter zur TVöD-Tarifrunde 2020

Der Newsletter informiert aktuell über TVöD, TV-L und Beamtenbesoldung. Einmal im Monat direkt in Ihre E-Mail-Postfach: Wissen, Fakten und aktuelle Stellenanzeigen für den öffentlichen Dienst.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet! Herzlichen Dank. Bitte prüfen Sie Ihren Mail-Eingang und ggbf auch den Spam-Ordner,