Bund Coronavirus Karriere Kommunen News Tarifrunde 2020 TVöD

Coronavirus: Sonderzahlung für systemrelevante Berufe

ver.di und Andere fordern, dass Beschäftigte in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen oder im Handel eine Sonderzahlung von zusätzlich 500 Euro pro Monat bekommen. Die finanzielle Anerkennung soll so lange gezahlt werden, wie die Corona-Krise in Deutschland anhält.

Die Corona-Krise fordern schon jetzt Überstunden und viel Stress bei den Beschäftigten in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen oder auch im Handel. ver.di fordert die Arbeitgeber deswegen auf, in allen betroffenen Bereichen eine besondere Anerkennung von zusätzlich 500 Euro je Monat, in dem die Krise andauert, zu zahlen.


Anzeige

Sie suchen Fachkräfte? Schalten Sie eine Stellenanzeige auf unserem Newsportal

Jetzt unverbindliches Angebot einholen…


Steuerfrei: Sonderzahlung von 500 Euro pro Monat

Corona-Bonus für Pflegekräfte: Alle Infos, Fakten und Zahlen gibt es hier…

„Unsere Forderung an die Politik lautet zudem: Dieser Betrag soll steuerfrei sein“, so der ver.di-Vorsitzende Frank Werneke: „Die Beschäftigten im Gesundheitswesen, in Versorgung und Handel, bei der Bundesagentur für Arbeit – und das sind nur Beispiele – halten dieses Land für uns alle am Laufen. Sie stehen unter extremen Belastungen und gefährden zum Teil in besonderer Weise ihre eigene Gesundheit. Die Arbeitgeber müssen sich dafür erkenntlich zeigen.“

Finanzminister Scholz: Sonderzahlungen bis 1500 Euro steuerfrei

„Viele Arbeitgeber haben bereits angekündigt, ihren Beschäftigten einen Bonus zahlen zu wollen. Als Bundesfinanzminister werde ich am Montag die Anweisung erlassen, dass ein solcher Bonus bis 1500 Euro komplett steuerfrei sein wird“, sagte Olaf Scholz (SPD) „Bild am Sonntag“. „Viele Arbeitnehmer sind täglich im Einsatz unter erschwerten Bedingungen, um uns zu versorgen – als Pflegekraft, an der Supermarktkasse, als Krankenhausarzt, hinterm Lkw-Lenkrad. Dieses Engagement sollten wir honorieren.“

Sonderzahlung wird bis 1500 Euro steuerfrei

Finanzminister Olaf Scholz (SPD) hat eine Verfügung erlassen, damit Sonderzahlungen von Beschäftigten bis 1500 Euro steuerfrei sind. So teilte das Bundesfinanzministerium mit: „Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber können ihren Beschäftigten nun Beihilfen und Unterstützungen bis zu einem Betrag von 1.500 Euro steuerfrei auszahlen oder als Sachleistungen gewähren.“ Erfasst werden demnach Sonderleistungen, die die Beschäftigten zwischen dem 1. März 2020 und dem 31. Dezember 2020 erhalten.

Corona: Voraussetzung für Steuerbefreiung der Sonderzahlung

Voraussetzung sei, dass die Beihilfen und Unterstützungen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet werden. Als Bedingung gilt: „Die steuerfreien Leistungen sind im Lohnkonto aufzuzeichnen. Andere Steuerbefreiungen und Bewertungserleichterungen bleiben hiervon unberührt. Die Beihilfen und Unterstützungen bleiben auch in der Sozialversicherung beitragsfrei.“ Mit der Steuer- und Beitragsfreiheit der Sonderzahlungen soll die besondere und unverzichtbare Leistung der Beschäftigten in der Corona-Krise anerkannt.

Bayern zahlt 500 Euro Sonderbonus an Pflegekräfte

Bayerns Ministerpräsident hat angekündigt, Pflegekräften in Bayern einen Sonderzahlung von 500 Euro zu zahlen. Mehr dazu…

TVöD-Tarifrunde: Sonderzahlung ersetzt nicht bessere tarifliche Entgelte

Fest steht: Viele Tätigkeiten, etwa im Einzelhandel oder in der Pflege, werden unterschätzt und sind unterbezahlt – etwa in der Pflege oder den Erziehungsberufen. „Jetzt zeigt sich, sie sind Leistungsträgerinnen und Leistungsträger, ohne die hier alles zusammenbrechen würde“, so Werneke weiter. Die Sonderzahlungen ersetzten jedoch keinesfalls vernünftige tarifliche Regelungen: „Für die Zukunft sind deshalb dauerhaft bessere tarifliche Entgelte und Regelungen erforderlich. Das wird ver.di aufrufen, wenn die derzeitige Pandemie überwunden ist“, kündigt der ver.di-Vorsitzende an. Im Spätsommer läuft der aktuell geltende TVöD für Bund und Kommunen aus. Dann müsste eigentlich neu verhandelt werden.

Kostenloser Newsletter zur TVöD-Tarifrunde 2020

Der Newsletter informiert aktuell über TVöD, TV-L und Beamtenbesoldung. Einmal im Monat direkt in Ihre E-Mail-Postfach: Wissen, Fakten und aktuelle Stellenanzeigen für den öffentlichen Dienst.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet! Herzlichen Dank. Bitte prüfen Sie Ihren Mail-Eingang und ggbf auch den Spam-Ordner,